ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:47 Uhr

Erhalt der historischen Parklandschaft
Schlossnahe Wege im Branitzer Park saniert

 Der erste von drei Bauabschnitten bei der Sanierung der Wege im Branitzer Park ist fertig.
Der erste von drei Bauabschnitten bei der Sanierung der Wege im Branitzer Park ist fertig. FOTO: Branitz / Stiftung Schlosds und Park Brani
Cottbus. Die schlossnahen Wege im Branitzer Park sind saniert und freigegeben. Darüber hat die Stadt am Freitag informiert. Damit wurde der erste von drei Bauabschnitten beendet. Nunmehr ist auch das letzte Teilstück, der Eingangsbereich am Branitzer Torhaus (Museumsweg) wieder geöffnet und für die Parkbesucher nutzbar.

Baulich waren die Wege schon eine Weile fertig. Aufgrund der nachhaltigen Festigkeit mussten die wassergebundenen Wege aber noch liegen, jetzt sind sie zu betreten. Nun stehen noch Pflegearbeiten aus, die in den nächsten Wochen folgen.

Im Herbst schließen sich weitere Wegebauarbeiten in der Pyramidenebene an.

Das Projekt wird aus dem europäischen Kooperationsprogramm gefördert. Cottbus und Zielona Góra erhalten für die historischen Parklandschaften Branitz und Zatonie insgesamt 4,7 Millionen Euro.

(red/pos)