ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:36 Uhr

Cottbus
Wasserspielplatz im Eliaspark öffnet am Dienstag

Cottbus. Erster Bauabschnitt wird mit Fest eingeweiht.

Der erste Bauabschnitt des Wasserspielplatzes im Eliaspark wird am Dienstag ab 16 Uhr mit einem kleinen Fest eingeweiht. Darüber informiert die Bürgerstiftung Cottbus und Region. In ihrer Verantwortung wird die beliebte Familienattraktion wieder zu neuem Leben erweckt, nachdem der Originalspielplatz aus dem Jahr 1995 mit seinen Holzbauten aufgrund von Sicherheit und Hygiene immer mehr zurückgebaut und schließlich trocken gelegt werden musste.

Damit wird ab nächster Woche im Eliaspark nach Jahren wieder Wasser fließen. Der neue Spielplatz bildet den Verlauf der Spree von der Quelle bis Berlin nach. Der erste Bauabschnitt umfasst den Fluss von der Oberlausitz bis zum Spremberger Stausee. Er hat rund 80 000 Euro gekostet und wurde ausschließlich über Spenden finanziert.

Stiftungschef Peter Albert sagt: „Ein Drittel der Bausumme für das Gesamtprojekt von insgesamt 250 000 Euro ist bereits eingeworben, es können nun die zwei nächsten Bauabschnitte begonnen werden.“ Darüber hinaus werden alle Einnahmen vom Eröffnungsfest in das Projekt fließen. Der Chef wirbt: „Wir gehen in den Endspurt. Für einzelne Teilabschnitte ist die Patenschaft von Großsponsoren weiterhin möglich und erwünscht – zum Beispiel für den Spremberger Turm oder die Nachbildung des Cottbuser Ostsees.“

(pk)