ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:01 Uhr

Neue RUNDSCHAU-Serie
Was Lausitzern den Schlaf raubt

FOTO: Hubert Link
Cottbus. Schlafen & Träumen – damit befasst sich die RUNDSCHAU in einer neuen Serie. Von Bettina Friedenberg

Jeder Mensch schläft. Und jeder träumt. Das also ist bei allen Menschen gleich. Aber auch nur das. Denn Schlafen und Träumen ist eine sehr individuelle Angelegenheit, jeder hat persönliche Eigenarten, Angewohnheiten – und Probleme. Beispielsweise schläft knapp ein Drittel aller Lausitzer offenbar schlecht. Das ist nur eines von mehreren überraschenden Ergebnissen, die eine aktuelle Umfrage der RUNDSCHAU an den Tag gebracht hat.

Mehr als 520 Lausitzer haben an der Umfrage teilgenommen und detailliert geantwortet: etwa ob sie Lerche oder Eule sind, lieber auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch schlafen. Auf welcher Matratze und mit welchen Kissen sie schlafen. Ob sie im Bett fernsehen, essen oder auch arbeiten. Wir wollten wissen, wovon die Lausitzer träumen oder auch albträumen. Was sie tun, um einzuschlafen oder wach zu werden und ob sie schnarchen. Das tun übrigens „nur“ 38 Prozent aller Befragten regelmäßig – eigenen Angaben zufolge. Aber 54 Prozent aller Befragten sind ziemlich genervt, weil der Partner schnarcht.

Die teils überraschenden Antworten auf die Umfrage erfahren Sie in unserer Serie „Schlafen & Träumen.“ In zehn Folgen haben wir mit Wissenschaftlern gesprochen, Schichtarbeiter befragt, nachgefragt, wie Träume zu deuten sind und haben hinter die Kulissen eines Schlaflabors geguckt. Es gibt auch ganz handfeste Themen wie etwa einen Matratzenvergleich oder hilfreiche Tipps, wie man Kinder am besten ins Bett bekommt.