„Vorrangiges Ziel des neuen Kreisvorstandes ist ein erfolgreiches Abschneiden bei den bevorstehenden Kommunal-, Europa- und Landtagswahlen“, so Petra Weißflog. Zu den wichtigen Themen der Bündnisgrünen zählen die Verbesserung der abgasfreien Mobilität, die Gestaltung des Strukturwandels beim Ausstieg aus der Braunkohleverstromung, die Nutzung des künftigen Ostsees und die Verbesserung demokratischer Mitgestaltungsmöglichkeiten. Der Vorstand will zudem die bündnisgrüne Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung unterstützen sowie weiterer Mitglieder und Unterstützer für den Kreisverband gewinnen.