| 02:33 Uhr

Vorträge finden eine Woche später im Niedersorbischen Internat statt

Cottbus. Die beiden in der gestrigen Ausgabe angekündigten Vorträge der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur, die im Niedersorbischen Internat (Sielower Straße 39) gehalten werden, finden nicht am kommenden Montag und Dienstag statt, sondern eine Woche später am 7. und 8. red/fh

November. Am 7. November wird Heiko Kosel von 17 bis 18.30 Uhr einen Überblick über Licht- und Schattenseiten des Asyl- und Gastrechts in der Lausitz vom Mittelalter bis in unsere Tage geben. Dr. Wolfram Meyer zu Uptrup wird am 8. November von 18 bis 19.30 Uhr über die nationalsozialistische Judenverfolgung sprechen.