ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Vorsicht, morsche Bäume!

Cottbus.. Am heutigen Mittwoch beginnen im Bereich des Spreedammes zwischen der Sandower Hauptstraße und der Sanzebergbrücke Baumpflege- und Fällarbeiten. Der Hauptteil der zu fällenden bzw. zu pflegenden Bäume befindet sich entlang des Käthe-Kollwitz-Ufers.

Auf der Sandower Spreeseite, am Elisabeth-Wolf-Ufer, wird von der Sandower Hauptstraße bis zur Käthe-Kollwitz-Brücke und an der Sanzebergbrücke gearbeitet. Bis zum 14. März sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
Der sehr hohe Anteil von Totholz, das Absterben ganzer Kronenteile, Morschungen und Höhlungen sowie holzzersetzende Pilze im Stamm- und Kronenbereich führten zu einer nicht mehr ausreichenden Stand- und Bruchsicherheit der Bäume, heißt es in einer Pressemitteilung. Wiederholt sei es zum Ausbrechen von Ästen und Kronenteilen sowie zum Umbrechen ganzer Bäume und damit zu Gefährdungen für die Nutzer der Wege gekommen.
Über die Maßnahmen wurde der Naturschutzbeirat der Stadt Cottbus und die unteren Naturschutzbehörde informiert. Während der Baumpflege- und Fällarbeiten kann es durch Absperrmaßnahmen zu Einschränkungen für den Rad- und Fußgängerverkehr kommen. (pm/kg)