Die Taten sind schon einige Zeit her. Im September 2017 wurden der Polizei zwei Fälle von Exhibitionismus angezeigt. Ein bisher unbekannter Mann hatte in der Gegenwart von jeweils zum Tatzeitpunkt zehnjährigen Mädchen sein Geschlechtsteil entblößt und daran „herummanipuliert“, wie die Polizei informiert. Die Kinder seien in beiden Fällen mit ihren Fahrrädern auf dem Heimweg gewesen und dem am Straßenrand stehenden Täter kurz vor dem Ortseingang von Gulben (Spree-Neiße) begegnet. Sie konnten fliehen.

Die bisherigen Ermittlungen wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern führten bisher nicht zur Identifizierung des Mannes. Deshalb versuchen die Polizisten es nun mit einem Phantombild. Wr Angaben zur abgebildeten Person machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Telefon: 0355 4937-1227.

Der Gesuchte wird folgendermaßen beschrieben: etwa175 Zentimeter groß, 32 bis35 Jahre alt, schlank, mit dunklen Haaren. Er sprach den Zeugenaussagen zufolge in ortsüblichen Akzent und trug schwarze Arbeitsbekleidung mit neonfarbigen Reißverschlüssen.