| 02:32 Uhr

Vom Feuer zum Handy

Peggy Kompalla
Peggy Kompalla FOTO: M. Behnke
Übrigens. Am Anfang war das Feuer. Dort fand die Kommunikation statt. Damals gab es noch kein Wort für den Generationskonflikt. Später verlagerten sich die Gespräche an den Ofen. Peggy Kompalla

Da trafen sich Jung und Alt. Heute ist es weniger gemütlich. Die Menschen hocken vor Bildschirmen und lassen Maschinen für sich sprechen. Für die Älteren ist das zumeist befremdlich. Weshalb die Gespräche zwischen Oma und Enkel immer seltener werden. Doch wenn der Papa der Oma WhatsApp auf dem neuen Handy installiert, dann geht's ab. Auf dem Handy von Enkelsohn summt es ständig. Oma meldet sich öfter als die Kumpels. Der Künstler Klaus Ender hat wohl recht, als er sagte: "Das Handy sollte uns unabhängiger machen - dafür hängen wir nun am Handy."

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE