| 02:33 Uhr

Volkshochschule startet mit neuen Kursen ins Semester

Cottbus. Mit 124 Kursen aus verschiedenen Lehrbereichen startet die Volkshochschule Cottbus am Montag, 4. September, in das neue Semester. red/dst

Neu aufgenommene Kurse und Lernformen bringen mehr Vielfalt in das Programm der Bildungseinrichtung. Erstmalig ergänzen Selbstlernphasen den Unterricht vor Ort. Man absolviert sie bequem von zuhause aus. In zunächst zwei Kursen kann diese Form getestet werden; in einem Englischkurs für Anfänger und einem Mathematik-Abiturwissen-Kurs.

Sprachinteressierte werden bei den Kursangeboten zu elf Sprachen in verschiedenen Niveau-Stufen fündig. Neben gängigen Sprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch sind die dänische, norwegische und schwedische Sprache ebenso vertreten wie Arabisch oder Japanisch als "Sprach-Exoten". Wer das Nachbarland Polen erkunden möchte, kann polnisch lernen. Zunehmend an Bedeutung gewinnt das Angebot "Deutsch als Fremdsprache".

Stark nachgefragt sind Kurse aus dem Bereich Gesundheit. Sie helfen unter anderem, den Übergang vom Arbeitsalltag in die Freizeit zu erleichtern oder das körperliche und seelische Gleichgewicht zu finden. Entspannungstechniken werden vermittelt, ausgleichende "After Work Fitness" versprochen.

Die Kurse zur Backup-Datensicherung und zur sicheren Speicherung in einer Internet-Cloud stehen neben "altbewährten" Kursen zu Excel, dem Betriebssystem Windows 10 oder der Buchführung im Bereich der beruflichen Weiterbildung auf dem Programm.

Mit dem Vortrag "Als der Film noch knisterte" setzt die Volkshochschule ihre Reihe besonderer Abende fort. Diesmal lebt mit der Erinnerung einiger Mitglieder an die Arbeit des Amateurfilmstudios des ehemaligen Textilkombinates Cottbus (TKC) ein kulturvolles Stück Stadtgeschichte wieder auf.

Die Anmeldung und Beratung zu allen Bildungsveranstaltungen erfolgt in der Geschäftsstelle im Lernzentrum Cottbus, Berliner Straße 13/14, unter der Telefonnummer 0355 38060-50, per Mail unter volkshochschule@cottbus.de oder über die Homepage www.lernzentrum-cottbus.de .