ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Viele Töpfereien und Keramikwerkstätten machen mit

FOTO: LR
Cottbus/Spree-Neiße. Am "Tag der offenen Töpferei" am 8. und 9. März laden Töpfer aus Cottbus und aus dem Umland von 10 bis 18 Uhr in ihre Werkstätten ein. Mit dabei sind:

Elke Piezonka wird in ihrer Töpferei im Weidenweg 15 in Burg im Spreewald durch die Werkstatt führen und immer wieder schautöpfern. Auch ihren Laden an der Hauptstraße 41 in Burg hält sie an diesem Wochenende offen.

Ilona Möbert will diesmal in ihrem Töpferstübchen in Burg im Spreewald in der Kurparkstraße 17 zeigen, wie Ofenkacheln hergestellt werden.

Ralf Siewert, Wagnerstraße 17 in Kolkwitz, wird zeigen, wie in seiner Werkstatt dekorative Keramik entsteht. Er lässt die Besucher aber auch gern selbst mit Ton arbeiten und bietet dazu Kaffee und Kuchen an.

Birgit Werner, Ringweg 7 im Kolkwitzer Ortsteil Limberg, will die Gäste mit und ohne Töpferscheiben arbeiten lassen.

Christina Baumbach hofft auf viele Neugierige in ihrem Keramikladen in der Bautzener Straße 102 a in Cottbus.

Gemma Graf öffnet ihren Töpferstall im Cottbuser Ortsteil Groß Gaglow ebenfalls am Wochenende. Er liegt am Ende der Siedlerstraße Am Bruderberg 7 a.

Hanne Möbert wird in der Keramikwerkstatt in der Taubenstraße 24 in Cottbus kleinen und großen Besuchern beim Dekorieren von Geschirr helfen.

Bundesweit beteiligen sich am kommenden Wochenende mehr als 600 Werkstätten am Tag der offenen Töpferei. www.tag-der-offenentoepferei.de .