Aus Guben und den angrenzenden Gemeinden nutzten nur zwei Grundschulen die Chance, um je mit einem Team der Klassen 1-4 mitzumachen. Für die Friedensschule starteten Laura-Michelle Dittmann, Joy Behrends, Markus Heinze und Lea Härtel und für das Team der Corona-Schröter Grundschule Jonas Nguyen Anh, Richard Haigold, Nils Kreisch und Felix Puck.

Die Friedensschule spielte gegen die Europaschule W. Nevoigt 1,5:2,5, gegen die Grundschule Erich Kästner 3,5:05 gegen die 18. Sportbetonte Grundschule 1:3, gegen die Christoph-Kolumbus Grundschule 4:0 und gegen die Grundschule aus Laubsdorf 2:2. Mit insgesamt 12 Brettpunkten brachten die Schüler das beste Brettpunktergebnis der Verfolgerteams auf ihre Seite. Die Corona-Schröter Grundschule spielte gegen die Erich-Kästner Grundschule 3,5:0,5, gegen die Regine-Hildebrandt Grundschule 3:1, gegen die evangelische Grundschule 2:2, gegen die Grundschule Krieschow 0:4 und gegen die W. - Nevoigt Grundschule 2:2. Damit kamen 10,5 Brettpunkte zusammen, die für den 3. Platz und damit für die Qualifikation zum Finale in Weißwasser reichten. ht