ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

VfB Krieschow macht Aufstieg perfekt

Einen unerwarteten Punktgewinn verbuchte Laubsdorf (hier Torschütze Sven Jordan, l.) am Mittwoch gegen Budissa Bautzen.
Einen unerwarteten Punktgewinn verbuchte Laubsdorf (hier Torschütze Sven Jordan, l.) am Mittwoch gegen Budissa Bautzen. FOTO: Beyer/sby1
Oberliga: Laubsdorf kreuzt in einer Englischen Woche die Klingen mit den Chemnitzer Oberliga-Vertretern. Das mit einer astreinen Leistung zustande gebrachte 3:3 gegen Bautzen sollte das Selbstbewusstsein stärken. rsm1

Steven Wiesner brachte BGL per Freistoß in Führung. Bautzen drehte das Resultat und zog auf 1:3 davon. Doch kämpfte sich Laubsdorf zurück und Sven Jordan per Elfmeter sowie Mathias Jäckel schafften den Ausgleich. In dieser Verfassung sollten die Braun-Schützlinge am Sonntag in der Lage sein, gegen die Reserve des Drittligisten Chemnitzer FC die offene Rechnung vom Hinspiel (0:7) zu begleichen. Am Mittwoch geht es dann zu Fortuna Chemnitz.

Brandenburg-Liga: Nachdem das Spiel in Schwedt mit 1:3 verloren ging, sind die Breesener in die Bredouille geraten. Mit einem Sieg am Samstag könnte mit Stahl Brandenburg ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt auf Distanz gehalten werden. Am Mittwoch wird der Tabellenzweite TuS Sachsenhausen erwartet.

Landesliga: Nach zwei Niederlagen in Folge stellt sich in Ströbitz die Frage, ob bei Aufsteiger Dynamo Eisenhüttenstadt wieder die Weichen auf Erfolg gestellt werden können. Brisanz verspricht das Spree-Neiße-Derby in Burg. Die Spreewald-Kicker haben mit drei Siegen den Anschluss an die Spitzengruppe geschafft, doch der 1. FC Guben führt die Tabelle der Rückrunde an und will sich für das 0:1 aus dem Hinspiel revanchieren. Auch Groß Gaglow hat Formanstieg signalisiert. Mit Lübben kommt nun ein unbequemer Gegner.

Landesklasse: Gratulation dem VfB Krieschow, der mit dem 3:0 über Lübbenau den Aufstieg in die Landesliga vorzeitig perfekt gemacht hat. Gegen Schipkau kann die Kür beginnen. Seine tolle Saison will auch der KSV gegen Großräschen fortsetzen. Der VfB Cottbus hat beim Schlusslicht Großkoschen den nächsten Dreier im Visier. Peitz tritt zunächst gegen Senftenberg an und am Mittwoch in Ruhland. Spremberg benötigt im Abstiegskampf jeden Punkt und will in Schwarzheide etwas reißen.