| 02:33 Uhr

Versprechen nach Cottbus geholt

Oberbürgermeister Holger Kelch hat sich mit seinem Beigeordneten Markus Niggemann ein Versprechen nach Cottbus geholt. Der Neue ist künftig nicht nur für die Finanzen zuständig, sondern auch fürs Verwaltungsmanagement.

Damit dürfte der Umbau des Rathauses zu einer modernen und bürgernahen Verwaltung seine Hauptaufgabe sein. Was Holger Kelch als Bürgermeister in den vergangenen Jahren nicht gelungen ist, übergibt er einem jungen Mann, der Erfahrungen aus Lehre und Wirtschaft in puncto Projektmanagement mitbringt. Die Rückendeckung des Oberbürgermeisters wird dem Beigeordneten gewiss sein. Die Verwaltung hat nicht nur mit Blick auf den Haushalt ein Sparpotenzial. Eine effektive Verwaltung ist überlebenswichtig und ein wichtiges Argument im Kampf um den Erhalt der Kreisfreiheit. Den hat sich die CDU - der beide Männer angehören - auf die Fahnen geschrieben. Die Arbeit kann beginnen.