April trotz verkaufsoffenem Sonntag im Center geschlossen blieb. "Das war eine unternehmerische Entscheidung der Konzernleitung", erklärt Kathrin Vater. So habe sich der Markt im vergangenen Jahr stark für das Center eingesetzt, sich an allen Sonderverkaufstagen beteiligt. "Wir haben 2011 viel gemacht, aber trotz der Aktionen leider nur reingesteckt", erklärt die Leiterin. "Wir wollten herausbekommen, wie gut das funktioniert und angenommen wird." Das Ergebnis des Testlaufs: "Es sind eindeutig zu wenig Kunden gekommen." Deshalb nun die Entscheidung die Ladentüren am 1. April nicht zu öffnen. Damit sei der Supermarkt im TKC-Center nicht allein gewesen, so Kathrin Vater. Nur ein Teil der 16 ansässigen Unternehmen im Center hätten sich beteiligt. "Es ist noch nicht 100-prozentig entschieden, ob wir künftig an allen verkaufsoffenen Sonntagen geschlossen bleiben", so die Marktleiterin.