ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:55 Uhr

Cottbus
Vergabe nur noch elektronisch

Cottbus. Die Stadt Cottbus wird alle Vergabeverfahren ab dem 1. Januar 2019 nur noch elektronisch durchführen. Darauf weist die Stadtverwaltung hin. Das bedeutet: Angebote für die Bereiche Bau, Liefer- und Dienstleistungen sind nur noch elektronisch zugelassen.

Mittlerweile seien die letzten Hindernisse, wie etwa qualifizierte Signaturen, ausräumt, so die Stadt weiter. Laut Stadt haben die elektronischen Vergabeverfahren Vorteile: der Zugang zu den Verfahren und Unterlagen wird einfacher, die Kommunikation zwischen Vergabestelle und Bieter wird schneller, unpünktliche Zustellungen etwa durch einen Kurier oder Post werden vermieden.

Bereits jetzt ist die elektronische Vergabe für europaweite Verfahren verpflichtend. Mit Inkrafttreten der Änderungen werden ab dem kommenden Jahr auch deutschlandweite Vergaben ausschließlich elektronisch durchgeführt.

Beratung zum elektronischen Vergabeverfahren beantwortet das Zentrale Vergabemanagement der Stadt, Telefon 0355 / 6122946 oder E-Mail: ZVM@cottbus.de

(dsf)