| 02:34 Uhr

Verein Haus & Grund spricht mit dem Cottbuser Rathauschef

Cottbus. Zu einer Podiums-Diskussion hat sich der Cottbuser Verein Haus & Grund Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) eingeladen. Die Veranstaltung findet am kommenden Montag, dem 4. Sven Hering

Mai, um 17 Uhr in der Erich-Kästner-Schule in der Puschkinpromenade statt und ist mit dem Titel "Erfahrungen und Ziele des Oberbürgermeisters" überschrieben. Nachdem der OB seine Vorstellungen erläutert hat, werden die Besucher Fragen stellen können, heißt es in der Einladung. Laut Vereinschef Richard Schenker soll an diesem Abend über kommunale Finanzen, neue Arbeitsplätze und den Zustand der öffentlichen Infrastruktur gesprochen werden. Die Haus- und Grundeigentümer erwarten außerdem vom Verwaltungschef Aussagen über realistische Entwicklungs-Ziele für die Stadt. Außerdem soll sich Kelch zu möglichen Be- und Entlastungen der Cottbuser Haus- und Grund-Eigentümer positionieren.

"Von besonderer Bedeutung wird die Frage sein, wie es mit der Altanschließer-Problematik weitergehen soll", so Schenker.

Der Verein will nach Aussagen seines Vorsitzenden mit dieser Veranstaltung den demokratischen Dialog fördern.

Die Diskussionsrunde mit dem Cottbuser Verwaltungschef ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Auch Nicht-Vereinsmitglieder sind eingeladen.