| 17:10 Uhr

Ausgezeichnet
Veltener Teller für Heide Haube und Dietrich Hallmann

Neuendorf/Cottbus. Heide Haube aus Neuendorf (Gemeinde Teichland) und Dietrich Hallmann aus Cottbus sindt in Potsdam von Sozialministerin Diana Golze (Linke) für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem „Veltener Teller“ ausgezeichnet worden.

Heide Haube ist seit 2008 Seniorenbeauftragte in Neuendorf und aktiv im Seniorenbeirat des Amtes Peitz tätig. Sie organisiert Weiterbildungsfahrten, zum Beispiel zum Landtag oder zum Bundestag. Sie hat zudem entscheidend dazu beigetragen, dass die Seniorenbetreuung und die Kulturaktivitäten in ihrem Heimatort mit viel Leben erfüllt werden. Gemeinsam mit dem Seniorenbeirat gestaltet Heide Haube in der Nähe von Peitz jährlich einen erlebnisreichen Tag für strahlengeschädigte Kinder aus Tschernobyl.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde Dietrich Hallmann aus Cottbus. Er ist seit zehn Jahren aktives Mitglied des Seniorenbeirates der Stadt Cottbus und leitet dessen Arbeitsgruppe Gesundheitsvorsorge/Pflege. Der frühere Stadtverordnete ist zudem Vorsitzender des Fördervereins für das Evangelische Gymnasium in Cottbus und leistet Aufbauhilfe bei der evangelisch-lutherischen Gemeinde im russischen Wolgograd.

Der „Veltener Teller“ hat die Form einer Schale mit Fuß, die in der Werkstatt von Hedwig Bollhagen in Velten entworfen wurde.

(red/pos)
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE