Flächendeckend lässt das Energieunternehmen jetzt die Kabel mit künstlicher DNA markieren. Mit zwei bis drei Kabeldiebstählen pro Woche muss Andreas Pfütsch, Leiter der Sicherheit im Bergbau in der Vattenfall Mining AG, rechnen. "So kommen wir locker auf 100 bis 120 Diebstähle im Jahr im Lausitzer Revier. Eine halbe Million Euro Schaden entsteht Vattenfall in zwölf Monaten. In diesem Jahr sind es schon wieder 41 Diebstähle und einen Schadenssumme von rund 150 000 Euro", so Andreas Pfütsch zur Statistik. Die Kennzeichnung wird unter ultraviolettem Licht sichtbar und unterm Mikroskop analysiert. Der Code ist beim Hersteller in einer Datenbank hinterlegt und führt zu dem Eigentümer, wenn er die Flüssigkeit vorher registrieren ließ.