Das sei, so Vattenfall-Sprecher Thoralf Schirmer, in teils ehrverletzender Weise" geschehen. Das Unternehmen sieht sich auch in seinem Ruf geschädigt, weil Vattenfall durch Collagen und Textbezüge in die Nähe des Nationalsozialismus gerückt wurde.
Die Staatsanwaltschaft Cottbus bestätigt den Eingang der Anzeige. Nach bisherigen Ermittlungen liefen diese Internetaktivitäten über eine Plattform in den USA. Die Urheber ausfindig zu machen, gestaltet sich in solchen Fällen schwierig.