| 01:05 Uhr

Ungeschminkte Wahrheiten?

Durch was ist das Erschießen Unschuldiger zu rechtfertigen„ Gibt es überhaupt Unschuldige“ Wann wird ein Menschenleben bedeutungslos„ Führt rationales, humanistisches Denken automatisch zum gefährlichen Zynismus“ Ist der Killer nicht der wahre Christian Kättlitz

Menschenfreund„
Fragen wie diese stellen sich, wenn man sich das neueste Werk von Regisseur Joel Schumacher zu Gemüte führt. Fast minimalistisch in Szene gesetzt, entführt dieser Film den Zuschauer in eine Welt jenseits der „correctness“ und dogmatisierter Moralvorstellungen. Hier wird grausamste Menschenverachtung kombiniert mit einem teils defätistischen Humor, dem sich der Zuschauer aber dennoch hingeben muss. Vielleicht weil sich jeder auf irgendeine Art in die Hauptfigur hineinversetzen kann“
Dieser Film ist nicht so moralisch verkommen, wie er auf den ersten Blick erscheinen mag, sondern nur ein Spiegelbild der Wahrheit und allemal Auslöser für eine überfällige Kontroverse.
Punkte: 8/10