Wie die Polizei am Donnerstag bestätige, hat sich der Unfall in den frühen Morgenstunden gegen 2 Uhr auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Cottbus-West und -Süd ereignet. Der Wolf überquerte gerade die Fahrbahn, als es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug kam. „Der Fahrer des Transporters hatte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung den Zusammenstoß nicht verhindern können“, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt.

Das Tier verendete, der Transporterfahrer blieb unverletzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Wolfsbeauftragte wurde durch die Polizei von dem Unfall unterrichtet.