Ein jugendliche Radfahrer ist am Donnerstagmorgen bei einem Unfall im Spree-Neiße-Kreis schwer verletzt worden. Zwischen Burg und Schmogrow kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache gegen 7.40 Uhr ein Pkw und ein Radfahrer (14). Der Jugendliche wurde laut Polizei schwer verletzt und musste umgehend zur Behandlung ins Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum gebracht werden.
Die L 501 im Bereich der Schmogrower/Burger Straße wurde für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie für die Verkehrsunfallaufnahme bis gegen 10:30 Uhr voll gesperrt. Zur Ermittlung des Unfallhergangs wurden Spezialisten der DEKRA herangezogen.
Weitere Nachrichten zu Einsätzen von Polizei und Feuerwehr in der Region gibt es auf unserer Blaulicht-Themenseite.