| 02:35 Uhr

Und es hat Zoom gemacht

"Und es hat Zoom gemacht" heißt es morgen in Cottbus.
"Und es hat Zoom gemacht" heißt es morgen in Cottbus. FOTO: BLmK
Cottbus. Einen schönen Abend in netter Gesellschaft, mit interessanten Gesprächen, entspannt und unterhaltsam, ohne peinliches Schweigen, so stellen sich die meisten ein gelungenes erstes, aber auch noch hundertstes Date vor. Im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus (BLmK) können Mann und Frau das alles jetzt erleben – ganz stressfrei. pm/asi

Unter dem Motto "Und es hat Zoom gemacht" lädt das BLmK im Dieselkraftwerk (Uferstraße/Am Amtsteich 15) morgen, am 2. September, zur Prime Time um 20 Uhr zu einem First Date ein.

Bei diesem besonderen Ausstellungsbesuch für frisch Verliebte, Singles und kontaktsuchende Kunstfreunde sorgt die Fotoausstellung "Paukenschlag der Moderne" für Gesprächsstoff und charmanten Schlagabtausch. Spielerisch entdecken die Gäste reizvolle Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Werken weltberühmter Fotografen. Bei einem prickelnden Glas Sekt kann man Man Rays Experimentierfreude, Alexander Rodtschenkos durchtrainierte Sportler, Raoul Hausmanns Spiegelfaszination und ganz nebenbei sich gegenseitig besser kennenlernen. Was sich entwickelt, kann man dann am Ende des Abends sehen. Dann darf jeder einmal selbst in einem kleinen Chemigramm-Experiment herausfinden, was passiert, wenn Fotopapier und Fotochemie ganz ohne Kamera aufeinandertreffen.

Eintritt: 7,50 Euro pro Person inklusive einem Erfrischungsgetränk