| 02:33 Uhr

Umbau Oberkirchplatz liegt vorerst auf Eis

Diese Vision von einem schöneren Oberkirchplatz soll im kommenden Jahr umgesetzt werden.
Diese Vision von einem schöneren Oberkirchplatz soll im kommenden Jahr umgesetzt werden. FOTO: Nagler&Partner
Cottbus. Die geplante Umgestaltung des Oberkirchplatzes verzögert sich. Wie Stadtsprecher Jan Gloßmann mitteilt, habe sich im Ausschreibungsverfahren herausgestellt, dass der angepeilte Kostenrahmen nicht gehalten werden könne. Andrea Hilscher

Die Baufirmen lägen derzeit wegen der für sie guten Marktlage in ihren Preisvorstellungen höher als gedacht. Die Verwaltung prüft nun Einsparmöglichkeiten. Jan Gloßmann: "Wir wollen allerdings keine Halbheiten und suchen nun nach praktikablen Lösungen." Welche Auswirkungen die Verzögerungen auf das Stadtfest 2018 haben, ist noch unklar. Eigentlich sollte der Umbau bis dahin abgeschlossen sein. Der Platz soll für rund 875 000 mit Granitplatten, Leichhardt-Denkmal und Bänken besucherfreundlich gestaltet werden.