| 02:33 Uhr

Uli Freese

FOTO: Jürgen Scholz
Beruf: Schlosser, Gewerkschafter Partei: SPD Geburtsjahr: 1951 Wohnort: Spremberg Was die Lausitz am dringendsten braucht: Die Lausitz braucht Politiker, die sich konsequent, ohne parteipolitische Taktiererei, ob im Bundes-, Landtag oder in Kommunalparlamenten, für die Interessen der Region einsetzen. Schuldzuweisungen und Schwarzer-Peter-Spiele helfen nicht weiter.

Was die Lausitz überhaupt nicht braucht: Die Lausitz braucht keine permanente Kohleausstiegsdiskussion, sie braucht kein Kirchturmdenken, sondern über Landesgrenzen hinweg eine starke Stimme für die Lausitz.

Wofür ich mich besonders stark machen will: Dass die Bergbau- und Energiewirtschaft in der Lausitz, als Brückentechnologie ins regenerative Zeitalter, einen verlässlichen Rahmen bekommt und technologieoffen, also auch über CCS-Technik, das Thema Treibhausgasneutralität diskutiert und entschieden wird.

Was ich unbedingt verändern will: Dass die Kosten der Energiewende nicht von den Bürgerinnen und Bürgern, schon gar nicht von uns in der Lausitz, durch hohe Strompreise bezahlt werden, sondern als gesamtgesellschaftliche Aufgabe gesehen und somit über den Bundeshaushalt zu finanzieren sind. Mit oder ohne Kohle - wie sieht die wirtschaftliche Zukunft der Lausitz aus?: Ohne Kraftwerke und Kohle wird es schwierig. Mit der Energiewirtschaft haben wir die Chance, die mittelständische Wirtschaft zu entwickeln, neue Unternehmen in die Region zu holen, um gute, tariflich bezahlte Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. Wie ist Ihre Vision von der Lausitz 2030?: Cottbus hat einen Ostsee, Bürger und Touristen werden sich hierüber freuen, Kraftwerke und Tagebaue sind noch im Betrieb, die BTU Cottbus-Senftenberg ist eine weltweit anerkannte Wissenschafts- und Forschungseinrichtung und liefert Ergebnisse, die von hiesigen mittelständischen und neu anzusiedelnden Unternehmen in Arbeitsplätze transformiert werden. Der zweigleisige Ausbau der Bahn nach Cottbus- Lübbenau ist vollendet, und die Bahnanbindung nach Sachsen ist gestärkt. Die Umgehungsstraßen sind gebaut.

Ihre wichtigsten Ziele im Bundestag: Zeitarbeitsverträge abschaffen, Leih- und Werkvertragsarbeit einschränken, Gebührenfreiheit von Kita über die Schule bis zum Meisterbrief oder Masterabschluss. Gute Löhne für gute Arbeit - gleicher Lohn bei gleicher Arbeit für Männer und Frauen.