ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:55 Uhr

Hoffnung auf die große Bühne
Cottbuser träumen vom Fernsehauftritt

 Die Studentin Lea Bresack füllt ihren Bewerbungsbogen aus. Sie will als Schauspielerin arbeiten.
Die Studentin Lea Bresack füllt ihren Bewerbungsbogen aus. Sie will als Schauspielerin arbeiten. FOTO: LR / René Wappler
Cottbus. Die Produktionsfirma Ufa suchte am Freitag im Einkaufszentrum Blechen Carré nach Talenten.

Lea Bresack greift zum Bewerbungsformular. Die 20-jährige Studentin hat sich am Freitag ins Cottbuser Blechen Carré begeben, weil sie auf eine Chance hofft. Die Produktionsfirma Ufa sucht Talente für Filme, Serien und Shows. Lea Bresack will sich als Schauspielerin versuchen. In der Schule ist sie nach eigenem Bekunden in Theaterstücken aufgetreten. Aber Filmproduktionen faszinieren sie mehr, wie sie sagt, weil sich die Szenen „lebendiger gestalten lassen“.

Viele Besucher des Einkaufszentrums bleiben erst einmal am Rand stehen, um zu erkunden, was gerade vor sich geht. Anders reagiert Ulrich Buder, 50 Jahre, aus Cottbus. Er trägt ein T-Shirt mit der Aufschrift „Aldi Alfi“, seinem Künstlernamen, läuft direkt zum Stand mit den Bewerbungsbögen und würde am liebsten sofort seinen selbst komponierten Song singen. „Nein, nein, nein“. So heißt das Lied.

Die Buchhalterin Angela aus Cottbus, nach eigenen Worten irgendwo zwischen 50 und 60 Jahren jung, träumt davon, bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mitzuspielen. Zwar glaube ihr Mann nicht daran, sagt sie. Aber von dieser Skepsis lasse sie sich nicht beeindrucken.

Wer es tatsächlich ins Fernsehen schafft, wird sich erst in den nächsten Wochen, Monaten oder gar Jahren herausstellen. Die Mitarbeiter der Ufa reichen die Unterlagen in der Firma an die Leute weiter, die darüber entscheiden. 80 solcher Castings nehmen sie im Jahr vor, in Deutschland, Österreich und der Schweiz.