ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Über Kunst zu Menschenrechten

Die Künstlerin Antje Wichtrey stellt 14 Farbholzschnitte zum Thema Menschenrechte in Cottbus aus. Foto: pr
Die Künstlerin Antje Wichtrey stellt 14 Farbholzschnitte zum Thema Menschenrechte in Cottbus aus. Foto: pr FOTO: pr
Cottbus. Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Cottbus nimmt es mit den Menschenrechten besonders genau und nähert sich dem eher sperrigen Thema auf ungewöhnliche Weise – mit einer Ausstellung der Künstlerin Antje Wichtrey. Von Peggy Kompalla

Die Figuren sind schlicht. Der Hintergrund dunkel. Es gibt keine Ablenkung. Und doch verraten die Figuren in ihrer Anordnung zueinander viel - sie berichten von Ausgrenzung, Schmerz oder Einsamkeit. Antje Wichtrey hat einfache Holzschnitte zu ausgewählten Menschenrechts-Artikeln geschaffen und regt so auf einfache Weise zur Auseinandersetzung mit der Thematik an.

"Zwar sind die Menschenrechte ständig im Gespräch, aber wer hat schon einmal die 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gelesen?", fragt Pastor Alan Gross. Dabei kennt er die Antwort: vermutlich die wenigsten. Genau deshalb setzt sich seine Gemeinde ganz offensiv mit dem Thema auseinander. "Wir wollen es einmal auf eine andere Art machen", sagt er. Gerade die Kunst liefere einen guten Zugang. Und so stehen nicht etwa die Verletzungen der Menschenrechte im Mittelpunkt, sondern die Artikel der Erklärung selbst. Sie wurde im Jahr 1948 von den Vereinten Nationen verkündet. Bei der Lektüre wird schnell deutlich, dass diese Rechte täglich verteidigt werden müssen - nicht nur im geknechteten Syrien oder Iran, auch in Deutschland.

Die Ausstellung ist vom 4. bis 11. März täglich von 15 bis 19 Uhr in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde, Bautzener Straße 111, geöffnet.

Zum Thema:

HintergrundVernissage am Samstag, 3. März, um 17 Uhr im Gotteshaus der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Cottbus, Bautzener Straße 111.Gottesdienst zum Thema "Rechtlos - Jesus und die Ehebrecherin" mit dem Referenten Helmut Gohr am Sonntag, 4. März, um 10 Uhr.Vortrag zu "Menschenrechte in der DDR" vom Zeitzeugen Siegmar Faust am Donnerstag, 8. März, um 19.30 Uhr.Benefizkonzert mit dem Bläserquintett am Freitag, 9. März, um 19.30 Uhr.Gottesdienst mit Konzert mit dem Buchautor, Liedermacher und Pastor Jörg Swoboda am Sonntag, 11. März, um 10 Uhr.Anmeldung für Führungen bei Pastor Alan Gross unter Telefon 0355 4855867 oder per E-Mail an Pastor@efg-cottbus.de.