Vor allem Fußgänger und Radfahrer mussten nach Stürzen behandelt werden. Verletzte gab es auch bei Verkehrsunfällen zu beklagen. So mussten laut Leitstelle zwei Personen nach einem Unfall zwischen Cottbus und Kolkwitz medizinisch versorgt werden. Kurz vor 6 Uhr war außerdem am Kreisel bei Briesen ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren dort im Einsatz.

Außerdem richtete sich die Leitstelle auf eine stürmische Nacht ein. Kollegen seien in Rufbereitschaft versetzt worden.

Bereits am Mittwoch hatte sich auf der Forster Straße in Cottbus ein Unfall ereignet. Gegen 22 Uhr war nach Angaben der Polizei ein Pkw aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Beton-Lichtmast geprallt. "Die Autofahrerin blieb unverletzt, der Mast war durch die Wucht des Aufpralls gebrochen und lag quer auf der Straße", so Polizeisprecher Lutz Miersch. Das angeforderte Abschleppunternehmen zog den Mast zunächst neben die Fahrbahn. Dort sei er später per Kran geborgen worden.