| 13:58 Uhr

Trinkwasserleitungsbau
Neue Trinkwasserleitungen für etwa 200 Sandower

LWG-Mitarbeiter bei der Montage eines Trinkwasserknotenpunkts in der Kahrener Straße.
LWG-Mitarbeiter bei der Montage eines Trinkwasserknotenpunkts in der Kahrener Straße. FOTO: LWG
Cottbus. Seit Mitte Oktober erneuern Mitarbeiter der LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG rund 500 Meter Trinkwasserleitungen im Stadtteil Sandow. Die LWG will die Arbeiten noch in diesem Monat abschließen.

Die LWG-Mitarbeiter tauschen gegenwärtig die circa 80 Jahre alten und damit anfällig gewordenen Gussleitungen durch neue Kunststoffrohre aus, informiert die LWG. Insgesamt werden mit diesen Leitungen rund 200 Einwohner in der Kahrener, Georg-Schlesinger- und Heinrich-Albrecht Straße mit Trinkwasser versorgt, darunter zukünftig auch die Bewohner der beiden neuen Energiesparhäuser der eG Wohnen in der Kahrener Straße.

„Um nicht mehr als notwendig die Straßen und Fußwege für unsere Maßnahme aufreißen zu müssen, verlegen unsere Mitarbeiter die Leitungen mittels des sogenannten Horizontalspülbohrverfahrens“, erläutert Marten Eger, Technischer Geschäftsführer der LWG. „Dabei bewähren sich die umfangreichen Erfahrungen und die gute Ausstattung unserer Gruppe Bau, sodass die Arbeiten zügig vorangehen“, so Eger weiter.

In den nächsten Tagen erfolgen die notwendigen Spülungen und hygienischen Beprobungen der neuen Trinkwasserleitung. Danach werden noch rund 25 Hausanschlüsse von der alten auf die neue Leitung umgebunden. Bis Ende November soll die Gesamtmaßnahme beendet sein. Die Investitionssumme wird mit 125 000 Euro beziffert.

(red/pos)