Zu einem ungewöhnlichen Streit kam es in Cottbus am Freitagmittag in der Greifenhainer Straße. Dabei kam es zu einem Konflikt zwischen einem Mann und seiner Partnerin in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses, wie die Polizeiinspektion Cottbus/ Spree-Neiße mitteilt. Aus Wut riss der 33-Jährige die Spülung der Toilette ab, woraufhin Wasser zuerst in das Bad und anschließend in die darunterliegende Wohnung lief.
Als die Mieterin der betroffenen Wohnung ihn darauf ansprach und ihn bat das Wasser abzustellen, schlug er ihr unvermittelt in das Gesicht. Den gerufenen Polizeibeamten leistete der alkoholisierte Mann starken Widerstand, indem er um sich schlug und versuchte die Beamten zu beißen.
Die 76-jährige Mieterin musste sich mit Gesichtsverletzungen in ärztliche Behandlung begeben. Der Tatverdächtige wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurden mehrere Anzeigen gefertigt.