Mit dem Einsatzgrund „Tierrettung“ musste am Mittwochnachmittag in Cottbus die Feuerwehr ausrücken. Das berichtet die Leitstelle Lausitz. Demnach hatte eine Passant die Retter alarmiert. Auf dem Vordach des Eingangs eines Mehrfamilienhauses in der Rostocker Straße im Cottbuser Stadtteil Ströbitz saß ein hilfloser Papagei, ein Rösenköpfchen.
Die Kameraden holten das augenscheinlich verletzte Tier vom Dach herunter und brachten es zum Tierarzt. Dieser übernahm die weitere Behandlung des Papageis. Lebensgefahr bestand nach Angaben der Leitstelle keine für das Tier. Unklar ist allerdings noch, woher der Papagei kam. Der Vogel ist jetzt im Tierheim Cottbus untergebracht und wartet auf seinen Besitzer.