| 02:33 Uhr

Thiem-Klinikum rüstet sich fürs runde Jubiläum

Das neue MRT bietet Patienten mehr Platz und erweitert die Diagnosemöglichkeiten.
Das neue MRT bietet Patienten mehr Platz und erweitert die Diagnosemöglichkeiten. FOTO: ctk
Das Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum feiert in diesem Jahr seinen hundertsten Geburtstag. Schon im vergangenen Jahr wurden die Weichen für Neuerungen gestellt, die das Krankenhaus auf den neusten Stand der Technik bringen sollen. hil

Cottbus. Mit der Inbetriebnahme eines neuen Hochleistungs-Magnetresonanztomographen und dem Start einer neurologischen Frührehabilitation ging das Jahr 2013 für das Thiem-Klinikum zuende. Wie die Stellvertreterin des Geschäftsführers, Antje Röhlig, mitteilt, stehen auch für die kommenden Monate etliche Neuerungen auf dem Programm.

Ab sofort gibt es für Patienten die Möglichkeit, sich über die Website des CTK ( www.ctk.de ) online für einen Behandlungstermin im Klinikum anzumelden.

Das Haus 5 als wesentlicher Bestandteil des 5. Bauabschnittes steht jetzt zur Nutzung durch das Institut für Radiologie zur Verfügung, die Eröffnung des Perinatalzentrums wird im ersten Quartal 2014 erfolgen. Interessierte Bürger sind am 8. Januar zu einem Vorab-Tag der offenen Tür eingeladen. Der 6. Bauabschnitt mit dem Mutter-Kind-Zentrum und dem Zentralen Aufnahmebereich soll 2015 fertig werden.

Höhepunkt des Jahres ist das 100jährige Jubiläum des CTK mit Vorträgen, Ausstellungen und Fortbildungsangeboten. Im März wird ein medizinhistorisches Symposium das Programm eröffnen, im Juni folgt der Tag der offenen Tür. Im Oktober beschließt ein Festakt im Staatstheater das Jubiläumsjahr.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE