Pünktlichkeit, Ordnung, Akkuratesse werden sofort genannt, wenn es um uns Deutsche geht. Leidenschaft steht da nicht auf der Agenda. Was wurde aus dem Land der leidenschaftlichen Dichter und Denker, dem Land der passionierten Streitkultur? Paul Weigl nimmt sich der Frage an. Wort- und stimmgewaltig sowie mimisch und gestisch ausschweifend präsentiert er sich als wahres „Passionsfrüchtchen“.

Karten: im Besucherservice, an der Abendkasse, online auf www.staatstheater-cottbus.de, Ticket-Telefon 0355 7824242