| 14:33 Uhr

„The Taste“-Finalist Jörg Thiele kocht bei "Quark und Leinöl"

"The Taste"-Finalist Jörg Thiele will regionale Produkte zur Premiere des Festivals "Quark und Leinöl" am kommenden Wochenende in Burg/Spreewald präsentieren. Höhepunkt wird eine Kochshow mit mehreren Spitzenköchen der Lausitz.
"The Taste"-Finalist Jörg Thiele will regionale Produkte zur Premiere des Festivals "Quark und Leinöl" am kommenden Wochenende in Burg/Spreewald präsentieren. Höhepunkt wird eine Kochshow mit mehreren Spitzenköchen der Lausitz. FOTO: Annett Kaiser
Burg/Spreewald. „The Taste“-Finalist Jörg Thiele kreiert bei der Festival-Premiere von "Quark & Leinöl" am 19. und 20. August mit drei weiteren regionalen Spitzenköchen in der „LandKüche“ in Burg spreewaldtypische Küchenschätze für Genussmenschen. Auf dem Festival mit mehr als 50 Händlern, Handwerkern, Künstlern und Gärtnereien soll außerdem das Spreewälder Landleben authentisch präsentiert werden. Rüdiger Hofmann

Nach seinem großen Erfolg bei der SAT1-Fernsehshow "The Taste" will Lieblingskoch Jörg Thiele nun die besonderen Raffinessen des Spreewalds in die Welt tragen und unterstützt daher das neuartige Festival für Land und Genuss in Burg im Spreewald: "Ich werde nicht nur eine Kochshow, sondern gleich vier Kochshows zu unterschiedlichen Zeiten organisieren und freue mich dabei mit Oliver Heilmeyer, Peter Franke und Marco Giedow zusammenarbeiten zu dürfen. Kochen ist für mich kein Soloprogramm, sondern schon immer mit Genuss und Gemeinschaft verbunden", sagt Thiele. Die Kochshow wird am 19. und 20. August zu folgenden Zeiten stattfinden: 10.30 Uhr kocht Peter Franke, 12 Uhr ist Marco Giedow am Start, 13.30 Uhr übernimmt der ehemalige Bleiche-Koch Oliver Heilmeyer, und 15 Uhr darf dann Jörg Thiele an die Teller und Pfannen.

Für das Festival "Quark und Leinöl" bedeutet es zugleich Premierenfeier im Kur- und Sagenpark Burg im Spreewald. Regionale Produkte und Erzeugnisse stehen bei den über 50 Händlern im Fokus: Von vergessenen Nutzpflanzen über traditionelle Manufakturwaren und stilvolle Accessoires für Garten und Hof bis hin zu regionalen Köstlichkeiten bietet das Festival eine breite Auswahl Spreewälder Lebensart. Neben der "LandKüche" laden zahlreiche Cateringstände zum Entdecken und Genießen ein: Direkt am Zelt "LandGeschichten" bietet Café Maximum Kaffeespezialitäten, Kuchen und Torten. Zur Erfrischung reicht Weinfreundin Maeriaen Neuenfeldt regionale Land- und Bioweine. Rosenrot und Feengrün verkosten Marmeladen nach traditioneller Herstellung aus puren Früchten und Kräutern aus dem eigenen Bauerngarten.

Hochprozentiges aus dem Spreewald gibt es bei den Spreewood Distillers, Eiskaltes bei den Edelmond Chocolatiers. Natürlich dürfen auch die namensgebenden Leckerbissen nicht fehlen: Bäckerei Wahn reicht Quark auf ofenfrischem Brot, Gaumenfreude Cottbus serviert Quark & Leinöl mit Ofenkartoffel und die Bio-Gemüsebauern von Gemüsebau Sonnentau verarbeiten ihre hofeigenen Bio-Kartoffeln zu frischen Pommes frites mit Quark. Beim Spreewaldverein und der Windmühle Straupitz gibt es das Gold des Spreewalds pur und frisch gepresst.

Tagestickets für sieben oder Wochenendtickets für 12 Euro gibt es entweder direkt in Burg oder - auch ermäßigt - an den bekannten Vorverkaufsstellen bei der Lausitzer RUNDSCHAU, bei Cottbus Service und der Touristinformation Burg. Weitere Infos unter www.quarkundleinoel.de