| 02:34 Uhr

Tertiärwald besteht seit 30 Jahren

FOTO: Ursula Steigler
COTTBUS. In winterlicher Pracht zeigt sich der Tertiärwald im Spreeauenpark – hier das Kohlemoor. Der Naturwissenschaftliche Verein der Niederlausitz weist darauf hin, dass das etwa 2,2 Hektar große Areal in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert. red/pos

Aus diesem Anlass sind in den kommenden Monaten verschiedene Veranstaltungen, Spezialführungen und Pflanzaktionen in diesem Parkbereich geplant, der die Pflanzen- und Waldstruktur zur Zeit der Entstehung der Braunkohle darstellt. Gegenwärtig ist der Spreeauenpark mit dem Tertiärwald aufgrund des Vogelgrippe-Sperrbezirks geschlossen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE