ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:24 Uhr

Cottbus
Teppich-Trick: Betrüger gehen Polizei ins Netz

FOTO: Frank Hilbert
Cottbus. Einmal erfolgreich, einmal gescheitert: Zwei vermeintliche Betrüger sind am Montag der Polizei ins Netz gegangen. Sie wollten einer 80-Jährigen angeblich einen besonders günstigen Teppich verkaufen.

Zwei vermeintliche Betrüger sind am Montag der Polizei ins Netz gegangen. Zunächst hatten die beiden Frauen einer 80-jährigen Cottbuserin versucht, einen besonders günstigen Teppich zu verkaufen, waren dafür in die Innenstadt-Wohnung der Seniorin gelangt. Eine der beiden Frauen konnte die Interessierte ablenken, während die zweite Frau die Gelegenheit nutzte, Bargeld zu stehlen, heißt es vonseiten der Polizei. Kurze Zeit später ging ein Hinweis bei der Poilzei ein: In Sandow konnten die Beamten den Angaben zufolge die Frauen auffinden, mit ihnen im Auto saß ein 29-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen. Die Frauen hatten auch in Sandow versucht, in eine Wohnung zu gelangen, waren aber gescheitert. Die drei Verdächtigen wurden laut Polizei festgenommen, die Kripo ermittelt.

Die Polizei weist aus diesem Anlass darauf hin, keine Fremden ohne genaue Prüfung vorab in die eigenen vier Wände zu lassen, Türspione und Sprechanlagen zu nutzen, zum Beispiel Nachbarn als Zeugen hinzu zu holen und bei angeblich günstigen Kaufangeboten skeptisch zu bleiben.

(dsf)