(wlu) Nicht nur in Fußball-Ligen gibt es den sogenannten „Durchmarsch“. Auch das Damen-Team aus dem Cottbuser Eichenpark brachte das Kunststück fertig. Die Damen-Mannschaft der Altersklasse 30+ vom LTC Cottbus vertritt ab sofort Brandenburg in der zweithöchsten Spielklasse vom Tennis-Verband Berlin-Brandenburg.

Als Klassen-Neuling der Verbandsliga gelang es, mit einer konstanten, bravourösen Leistung, die gesamte Gruppen-Konkurrenz der Hauptstadt mit drei Mannschafts-Erfolgen jeweils mit 9:0 gegen Blau Weiß Steglitz, OW Friedrichshagen und den TC Grunewald sowie einem 7:2 gegen den Verein für Körperkultur hinter sich zu lassen und als Gruppensieger in die Verbands-Oberliga aufzusteigen.

Nach der Hallen-Mannschafts-Meisterschaft 2017/2018 der 30-er Damen mit dem damit verbundenen Aufstieg zur höchsten Verbands-Klasse ist der Triumph 2018, bevor der Sommer überhaupt begonnen hat, ein kleines Sommermärchen.