ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:08 Uhr

Zwei Versuche, einmal klappt es
Telefon-Betrüger hauen Cottbuser übers Ohr

 (Symbolfoto) Telefon-Betrüger haben versucht Cottbuser übers Ohr zu hauen; und waren in einem Fall auch erfolgreich.
(Symbolfoto) Telefon-Betrüger haben versucht Cottbuser übers Ohr zu hauen; und waren in einem Fall auch erfolgreich. FOTO: Julian Stratenschulte
Cottbus. Wieder haben Telefon-Betrüger zugeschlagen. Diesmal in Cottbus. Während in einem ersten Fall eine aufmerksame Bankmitarbeiterin das Schlimmste verhindert, schnappt die Falle in einem zweiten Fall zu.

Wie die Polizei auf RUNDSCHAU-Nachfrage informiert, haben am Dienstag Telefonbetrüger in Cottbus ihr Unwesen getrieben. In einem ersten Fall rief ein angeblicher Bankmitarbeiter am Dienstagnachmittag bei einem Mann in Cottbus Sandow an. Demnach hätte der Angerufenen 36 000 Euro gewonnen und müsse nun eine aus dem Gewinn entstandene Steuerschuld in der Türkei begleichen. Es werde aber gleich eine Anwältin anrufen, die dem Betroffenen helfen werden. Kurz darauf meldete sich die vermeintliche Anwältin, bot an dem Sandower für eine Zahlung von 2000 Euro aus der Patsche zu helfen.

Die wollte der reichlich erschrockene Herr auch überweisen, doch eine Bankmitarbeiterin wird stutzig und kann verhindern, dass der Bankkunde um 2000 Euro betrogen wird.

In einem zweiten Fall haben die Telefonbetrüger mehr Glück. Ein Verkäufer eines Geschäftes in der Drebkauer Straße in Cottbus geht einer vermeintlichen Lotteriemitarbeiterin auf den Leim und gibt ihr die Daten mehrerer Paycards. Der so entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

(lsc)