ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:22 Uhr

Tarifeinigung für Azubis am CTK
20 Prozent mehr für Azubis am CTK

Cottbus. Verdi und Carl-Thiem-Klinikum haben am Freitag eine Tarifeinigung für die Auszubildenden am CTK erzielt. Sie sieht eine Anhebung der Ausbildungsentgelte um mehr als 20 Prozent und drei Tage mehr Urlaub vor.

„In konstruktiven Gesprächen“ zwischen der Gewerkschaft Verdi und dem Carl-Thiem-Klinikum ist am Freitag eine Tarifeinigung für die CTK- Auszubildenden erzielt worden. Wie das Klinikum informiert, wird die Höhe der Ausbildungsentgelte ab April um mehr als 20 Prozent für Auszubildende, die unter den derzeitigen Geltungsbereich des Tarifvertrages Azubi-CTK fallen, erhöht und richtet sich künftig nach den Entgelttabellen im öffentlichen Dienst. Auch angehende Medizinisch-Technischen Assistenten, Physiotherapeuten, Diätassistenten, Orthoptisten, Logopäden und Ergotherapeuten erhalten ab 1. Oktober eine Ausbildungsvergütung nach diesen Entgelttabellen und fallen ab dann unter den Geltungsbereich des CTK-Azubi-Tarifvertrages.

Alle, die unter den Geltungsbereich dieses Tarifvertrages  fallen, erhalten ab dem laufenden Jahr 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr und damit drei Tage mehr als bisher. Ebenfalls festgelegt wurde, dass Ausgaben für Ausbildungsmittel und Schutzkleidung ab April im Rahmen der Regelungen im öffentlichen Dienst übernommen werden.

Die Tarifeinigung steht unter dem Vorbehalt einer Erklärungsfrist für beide Tarifparteien bis zum 15. April.

(red/pos)