Eilmeldung

UPDATE Sicherheitskonzept fehlt : Weiter Krisensitzung wegen FCE-Spiel

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Tanzakademie beim Dance Day dabei

Marika Berger mit Kindern ihrer Tanzakademie.
Marika Berger mit Kindern ihrer Tanzakademie. FOTO: Georg Zielonkowski/ski1
Cottbus. Insgesamt 15 Gruppen von Kindern im Alter von zweieinhalb bis dreizehn Jahren betreut Marika Berger in ihrer Tanzakademie. Drei dieser Gruppen werden sich am kommenden Sonnabend ab 10 Uhr in der Lausitz-Arena beim 1. Georg Zielonkowski/ski1

Cottbuser "Move & Dance Day” den Besuchern präsentieren. "Natürlich ist das für die Kinder ein Riesenhöhepunkt. Schon tagelang sprechen die Kleinen von nichts anderem", so die ausgebildete Tanzlehrerin, die mit den ganz Kleinen mit dem kreativen Kindertanz beginnt und erst später die Spezialisierung auf das klassische Ballett, den Jazztanz und das Moderne vornimmt.

Ihren großen Erfahrungsschatz kann sich die Tanzlehrerin dabei zunutze machen. Angefangen hat sie einst im Ensemble "Pfiffikus", war auch als Animateurin im Robinson-Club auf Fuerteventura tätig, bevor sie ihre dreijährige Ausbildung begann. Dazu kam eine Ausbildung an der Europäischen Sportakademie von Brandenburg/Havel zum "Coach of Dance and Movement".

"Mir macht das von Anfang an Riesenfreude, den Bewegungsdrang der Kinder in gezielte Bahnen zu lenken. Die ganz Kleinen sind zunächst ein wenig tapsig, lernen aber auch schnell dazu. Fortschritte sieht man ständig", sagt die ehemalige Krankenschwester.

Am Sonnabend wird Marika Berger mit drei ihrer Gruppen aus Cottbus, Kahren und Kolkwitz ein Programm für die Gäste aufführen. Zudem möchte sie möglichst viele Eltern und deren Kinder zu ihrem Workshop in die Nebenhalle der Lausitz-Arena locken: "Ich habe als Thema dieses Angebots ‚Morgendliches Frühlingserwachen' ausgesucht. Wobei hierzu tatsächlich gar keine tänzerischen Vorkenntnisse erforderlich sind. Es geht einfach um die gemeinsame Bewegung."