ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:35 Uhr

Cottbus
Tanz mit den Cottbuser Löwen

Die Cottbuser Ballsaison ist eröffnet!..Zum 22. Mal fand am Samstagabend der Wohltätigkeitsball des Lionsclub Cottbus statt. Mehr als 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft feierten für einen guten Zweck bis tief in die Nacht. Bereits seit mehr als 20 Jahren nutzt der Lionsclub Cottbus die Erlöse aus dem jährlich stattfindenden Ball, um soziale Projekte in Cottbus und Umgebung zu unterstützen. Im Jahr 2018 sollen die Erlöse des Wohltätigkeitsballs erneut in die Anschaffung eines Kühlfahrzeuges für die Cottbuser Tafel fließen, weil das bisher genutzte Fahrzeug in die Jahre gekommen ist und dringend ersetzt werden muss. Zudem soll das Projekt Lions-Quest unterstützt werden, ein vom Hilfswerk der Deutschen Lions entwickeltes Kinder- und Jugendförderprogramm, das in zahlreichen Schulen in Cottbus und Umgebung mit großem Erfolg zum Einsatz kommt, sowie für den Neubau des Kinder Hospitzes der Johanniter in Burg. .Eröffnet worden war der Abend vom Präsidenten des Lions Clubs Cottbus Prof. Dr. Thomas Stapperfend. Er zeichnete Burkhart Stibbe für sein langjähriges Engagement bei der Organisation des Glühweinstandes auf dem Cottbuser Weihnachtsmarktes bereits zum zweiten Mal mit dem „progressive – Melvin-Jones-Fellowship“, einer der höchsten Ehrungen innerhalb der Lions-Organisation aus. .Moderiert wurde der Abend von Christian Matthée (rbb). Grußworte hielten Ministerin Dr. Martina Münch und Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe. Zum Tanz spielte die Band „JJFETZERANDFRIENDS“. Für Begeisterung sorgten das Tanzpaar Lisa Herrmann und Daniel Kara und am späten Abend die Illusionsshow „Magical Mommentsshow“.
Die Cottbuser Ballsaison ist eröffnet!..Zum 22. Mal fand am Samstagabend der Wohltätigkeitsball des Lionsclub Cottbus statt. Mehr als 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft feierten für einen guten Zweck bis tief in die Nacht. Bereits seit mehr als 20 Jahren nutzt der Lionsclub Cottbus die Erlöse aus dem jährlich stattfindenden Ball, um soziale Projekte in Cottbus und Umgebung zu unterstützen. Im Jahr 2018 sollen die Erlöse des Wohltätigkeitsballs erneut in die Anschaffung eines Kühlfahrzeuges für die Cottbuser Tafel fließen, weil das bisher genutzte Fahrzeug in die Jahre gekommen ist und dringend ersetzt werden muss. Zudem soll das Projekt Lions-Quest unterstützt werden, ein vom Hilfswerk der Deutschen Lions entwickeltes Kinder- und Jugendförderprogramm, das in zahlreichen Schulen in Cottbus und Umgebung mit großem Erfolg zum Einsatz kommt, sowie für den Neubau des Kinder Hospitzes der Johanniter in Burg. .Eröffnet worden war der Abend vom Präsidenten des Lions Clubs Cottbus Prof. Dr. Thomas Stapperfend. Er zeichnete Burkhart Stibbe für sein langjähriges Engagement bei der Organisation des Glühweinstandes auf dem Cottbuser Weihnachtsmarktes bereits zum zweiten Mal mit dem „progressive – Melvin-Jones-Fellowship“, einer der höchsten Ehrungen innerhalb der Lions-Organisation aus. .Moderiert wurde der Abend von Christian Matthée (rbb). Grußworte hielten Ministerin Dr. Martina Münch und Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe. Zum Tanz spielte die Band „JJFETZERANDFRIENDS“. Für Begeisterung sorgten das Tanzpaar Lisa Herrmann und Daniel Kara und am späten Abend die Illusionsshow „Magical Mommentsshow“. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. Der Lionsclub hat am Samstag im Radisson SAS Hotel die Ballsaison in Cottbus eröffnet. Zu dem Wohltätigkeitsball kamen mehr als 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft. Sie feierten bis tief in die Nacht für einen guten Zweck.

Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich der Lionsclub Cottbus für die Stadt und die Region und unterstützt mit den Erlösen des Balls soziale Projekte. In diesem Jahr helfen die Löwen der Cottbuser Tafel bei der Anschaffung eines Kühlfahrzeuges. Zudem soll das Projekt Lions-Quest in Schulen unterstützt werden sowie der Neubau des Kinder-Hospitzes der Johanniter in Burg. Weitere Bilder vom Ball gibt es unter www.lr-online.de/bilder im Internet. ⇥Foto: Michael Helbig

(mih)