| 02:33 Uhr

Stück aus Zielona Gora macht Festival international

"Die Bettelroper" mit dem Theater Gugelhupf Gernsbach ist in der Langen Nacht des Puppenspiels zu erleben.
"Die Bettelroper" mit dem Theater Gugelhupf Gernsbach ist in der Langen Nacht des Puppenspiels zu erleben. FOTO: Piccolo
Cottbus. Gerade mal zwei Wochen trennen noch vom diesjährigen Puppenspielfest "Hände hoch". Geplant sind vom 21. bis 23. Oktober zwölf Vorstellungen im Piccolo-Theater am Cottbuser Erich Kästner Platz. Mit einer Aufführung eines Theaters Zielona Gora wird das Fest diesmal sogar international. Ulrike Elsner

"Zum ersten Mal werden Sie auf unserem Festival ein Schwarzlichttheater erleben", verspricht Martina Kohlschmidt vom Verein der Freunde und Förderer des Puppenspiels. "Diese Kunstform wird Sie verzaubern", ist sich die Puppenspielerin der früheren Puppenbühne "Regenbogen" sicher. Mit Jana Weichelts Inszenierung "Froh ist der Schlag unserer Herzen" werde auch Studenten der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" eine Plattform geboten. Zu den besonderen Schätzen im Programm zählt nach den Worten von Martina Kohlschmidt die Inszenierung der "Berliner Stadtmusikanten,Teil 2", die auf wunderschön gestaltete große Puppen setzt. "Im Gegensatz dazu kommt ,Der große Coup' ganz ohne Puppen aus", berichtet die Puppenspielerin. "Die tollen Spieler lassen durch ein perfektes Materialspiel die Figuren im Kopf der Zuschauer entstehen." So entstehe ein turbulenter Comic-Krimi. Einige Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Dennoch bestehe die Chance, für jede der zwölf Aufführungen Karten zu bekommen: Ab dem 19. Oktober gehen bestellte, aber nicht abgeholte Karten in den Freiverkauf.

Freitag, 21. Oktober

19.30 Uhr Eröffnung mit Laschis Barocktheater: Wolfgang Lasch und Magda Rasch aus Potsdam und Cottbus spielen vor, nach und zwischen den Vorstellungen.

20 Uhr "Sag mal, geht's noch?" (Berliner Stadtmusikanten Teil2) mit dem Theater Zitadelle Berlin;

22 Uhr Puppenspielfest International: "Oddysey”, Zielona Gora.

Samstag, 22. Oktober

10 Uhr "Rumpelstilzchen" mit dem Theater Anna Rampe Berlin

15 Uhr "Alarm im Kaspertheater" Theater Egolette Vagabund

17 Uhr "Josephine & Parcival" Buchfink Theater Göttingen

ab 19.30 Uhr Lange Nacht des Puppenspiels: musikalische Umrahmung Jens Seidenfad (Akkordeon). Christoph Buchfink führt "Eine Reise in das Herz des Motorblocks"

19.30 Uhr "Der große Coup"

Cargo-Theater Freiburg

21.30 Uhr "Die Bettleroper"

Guggelhupf Gernsbach

23 Uhr "Froh ist der Schlag unserer Herzen", Jana Weichelts Abschlussinszenierung an der Hochschule für Puppenspielkunst "Ernst Busch"

Sonntag, 23. Oktober

10 Uhr "Wind, Wind"

Piccolo-Theater Cottbus

11 Uhr "2 Prinzessinnen spielen Drosselbart", Theatergeist Berlin

16 Uhr "Wo die wilden Kerle wohnen", Theater des Lachens Frankfurt (Oder)

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag, 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr, Freitag 10 bis 12 Uhr, Telefon 0355 236 87, Mail info@piccolo-cottbus.de