| 18:04 Uhr

Polizeibericht
Streit eskaliert mit Straßenbahnfahrer

Cottbus. Der Streit zwischen einem Straßenbahnfahrer und einem Fahrgast ist am Donnerstag kurz nach 7 Uhr so eskaliert, dass es zu Handgreiflichkeiten kam. Erst die Polizei konnte die Auseinandersetzung am Berliner Platz schlichten.

Auslöser war der Polizei zufolge, dass der 24-jährige Fahrgast mit einer offenen Flasche Bier in die Bahn einsteigen wollte, was der Fahrer untersagte. Das wollte der Cottbuser nicht wahrhaben, brüllte herum und legte sich mit dem Fahrer an. Beide Seiten trugen Blessuren davon, die Linie 3 fiel aus. Laut den Nutzungsbedingen von Cottbusverkehr sind offene Getränke und Speisen in Bus und Bahn nicht erlaubt, wie Unternehmenssprecherin Juliane Züge erklärt. Insofern habe der Fahrer richtig reagiert.

(pk)