Gegen 7.30 Uhr hat es am Montagmorgen einen Kampf zwischen zwei Männern an einer Straßenbahnhaltestelle in Schmellwitz gegeben. Zwei 31 und 32 Jahre alte Cottbuser seien gegenseitig aufeinander losgegangen, berichtet die Cottbuser Polizei.

Als die Beamten und Rettungssanitäter am Ort eintrafen, stellten sie bei einem der beiden Kontrahenten Stichverletzungen im Oberkörper fest. Der Mann sei so schwer verletzt worden, dass er zur Behandlung ins CTK gebracht werden musste, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt.

Die genauen Tatumstände muss nun Kriminalpolizei klären. Offenbar sei ein „messerähnlicher Gegenstand“ bei dem Streit zum Einsatz gekommen. Fest steht bisher, dass beide Männer sich kannten und offenbar auch für die Polizei keine Unbekannten sind. Drogen oder Alkohol sollen zum Tatzeitpunkt nicht im Spiel gewesen sein.