ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:17 Uhr

Polizei
Streit eskaliert: Polizeieinsatz vor der Schule

FOTO: Fotolia
Ein Konflikt unter Schülern ist am Freitag offenbar eskaliert. Zwei deutsche Jugendliche und acht syrische Schüler gerieten in einen Streit. Das Ergebnis: zwei leicht Verletzte.

Ein offenbar bereits länger andauernder Konflikt unter Schülern einer Schule an der Cottbuser Bahnhofstraße ist am Freitag so eskaliert, dass die Polizei anrücken musste. Außerhalb des Schulgeländes waren zwei deutsche Jugendliche und acht syrische Schüler in einen handfesten Streit geraten. Die beiden deutschen Jugendlichen, 14 und 17 Jahre alt, wurden dabei leicht verletzt, teilt die Polizei am Montag mit.

Ermittlungen in den vergangenen Tagen haben demnach deutlich werden lassen, dass der Streit bereits länger andauerte und im schulischen Umfeld seinen Ursprung gehabt haben musste, heißt es vonseiten der Polizei.

Im Zuge des Einsatzes und der Ermittlungen habe die Polizei zudem ein Einhandmesser bei dem 17-Jährigen festgestellt. Der junge Mann sei nicht Schüler der Schule, heißt es weiter. Die Waffe ist sichergestellt worden. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

(red/dsf)