| 14:21 Uhr

Cottbusverkehr
Bahnen fahren nach Sonntagsplan

Wer am letzten Wochenende des Monats und am ersten Tag des Jahres mit den Öffentlichen unterwegs sein will in Cottbus, sollte den Sonntagsfahrplan lesen.
Wer am letzten Wochenende des Monats und am ersten Tag des Jahres mit den Öffentlichen unterwegs sein will in Cottbus, sollte den Sonntagsfahrplan lesen. FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Cottbusverkehr hat Fahrscheinautomaten an den Haltestellen abgeschaltet.

Cottbusverkehr hat die Fahrscheinautomaten an den Haltestellen am Freitag abgeschaltet. Erst am 2. Januar  werden die 29 Automaten an den Haltestellen wieder eingeschaltet, sagt Hans-Jürgen Krüger, Technischer Leiter des Unternehmens. Damit beugt Cottbusverkehr möglichen Zerstörungen durch Silvesterböller und -raketen vor, die in der Vergangenheit häufig zu empfindlichen Verlusten geführt haben. So sind allein im Verlauf des Jahres 2017 nach Unternehmensangaben im Stadtgebiet vier Fahrscheinautomaten zerstört worden. Jeder einzelne hat einen Wert von 30 000 Euro.

Die Benutzung von Bus und Bahn dürfte dennoch komplikationslos möglich sein. „In den Bussen verkaufen die Fahrer die Fahrscheine“, so Hans-Jürgen Krüger. „In den Straßenbahnen gibt es jeweils zwei Fahrscheinautomaten.“ Zusätzlich können in der Silvesternacht Fahrausweise auch direkt beim Sicherheitspersonal in den Straßenbahnen erworben werden.

Wer auf den obligatorischen Sekt zum Jahreswechsel nicht verzichten will, kann sein Auto getrost  stehen lassen. Wie Unternehmenssprecherin Christin Heldt mitteilt, fahren sowohl zu Silvester als auch am Neujahrstag alle Straßenbahnen und Omnibusse nach dem Fahrplan für Sonn- und Feiertage. Außerdem wird zum Jahreswechsel von Sonntag, 31. Dezember, zu Montag, 1. Januar, ein durchgehender Nachtverkehr auf der Straßenbahnlinie 4 sowie den Buslinien 3N und 5N im 30-Minuten-Takt angeboten. Allerdings ist die Nachtlinie 4N nicht im Einsatz, wodurch der Bereich Groß Gaglow/Lausitz Park in der Silvesternacht  nicht bedient wird. Dafür wird zwischen Stadthalle und Schmellwitz, Anger ein zusätzlicher Pendelverkehr mit einem Kleinbus im Zuge der Linie 1 eingerichtet.

 „Von Sonntag, 31. Dezember, 23.30 Uhr, bis Montag, 1. Januar, 0.30 Uhr, wird auf allen Linien eine Pause eingelegt“, so Christin Heldt weiter. Somit erfolgt der letzte Sammelanschluss am 31. Dezember an der Haltestelle Stadthalle um 23.17 Uhr und 23.21 Uhr und beginnt dort am 1. Januar wieder um 0.47 Uhr  und 0.51 Uhr.

Mehr unter www.cottbusverkehr.de

((ue))