| 02:33 Uhr

Stelldichein der Vereine im Spreeauenpark

Auch der Cottbuser Countertenor David Vogel wird mit einem Ständchen gratulieren.
Auch der Cottbuser Countertenor David Vogel wird mit einem Ständchen gratulieren. FOTO: zvg
Cottbus. Wie vielseitig die Vereinslandschaft in Cottbus ist, soll am Samstag, 23. September, im Spreeauenpark beim 15. Tag der Vereine präsentiert werden. Auf der Bühne und an Ständen wollen sie sich den Besuchern ab 12 Uhr vorstellen. red/pos

Die Palette reicht vom Naturwissenschaftlichen Verein der Niederlausitz über den Cottbuser Karneval und die Narrenweiber bis hin zur Volkssolidarität und dem Lausitzer SOS-Kinderdorf. Sportlich wird's bei Pro Fitness & Stay Fit. Ihr Können zeigen Cheer Sensation und Varieté Fantastique ebenso wie der Jazz Dance Club, das Kinder- und Jugendensemble "Pfiffikus", das Cottbuser Kindermusical, der Sachsendorfer Kinderchor sowie das Tanzensemble Freundschaft & die Flash Girls.

Einige sind ab 17.30 Uhr noch einmal bei der Gala der Vereine zu erleben, zu der unter anderem auch das Blasorchester Cottbus, der Volkschor oder auch die Irish Dance Company angekündigt sind. Darüber hinaus haben sich zum 15. Jubiläum des Tages der Vereine Cottbuser Künstler zusammengetan, um dem Verbund der Vereine zu gratulieren. So wollen Countertenor David Vogel, Singer-Songwriter Henry Crescini und "Träumer & Menschen" den Organisatoren ein Ständchen singen und zusammen mit den Vereinen der Stadt eine bunte Show gestalten.

David Vogel bietet einen Liederreigen aus Oper, Operette und Musical. Er entführt in der Rolle des Prinzen Orlofsky in sein Wirtshaus, singt vom grünen Kaktus, der die Nachbarn ärgert, und träumt von der schönen Isabella aus Kastilien. Das Quartett "Träumer & Menschen" mit Alice, Bianca Großmann, Sebastian Thiele und Torsten Karow will gemäß dem musikalischen Motto "Authentisch, unverstärkt und immer harmonisch" mit Eigenkompositionen aus dem Alltag entführen und zum Träumen bringen. Henry Crescini, ist nicht nur der persönliche Referent von Oberbürgermeister Holger Kelch, sondern auch Singer-Songwriter aus Venezuela und seit 2008 mit akustischer Gitarre in Stadt und Land unterwegs. Zu seinem Repertoire gehören originale Lieder sowie Coverversionen von klassischen Rockbands wie den Beatles und einige traditionelle Lieder aus seinem Geburtsland.