ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Start in medizinische Berufswelt für 93 junge Männer und Frauen

Cottbus.. „Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist“ , sagte Absolventin Dorothea Staske in ihrer feierlichen Rede.

Nach dreijähriger Ausbildung an der Medizinischen Schule am Carl-Thiem-Klinikum erhielten gestern 93 der anfänglich 111 Auszubildenden ihr Zeugnis und ihre Berufserlaubnis. Vor Angehörigen und Freunden, begleitet von lateinamerikanischen Gitarrenrhythmen der „Guitarreros“ , wurden die jungen Frauen und Männer feierlich verabschiedet. Sie wurden in den Berufen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Physiotherapie, Radiologie- und Laboratoriumsassistenz ausgebildet. Im Sana-Herz- zentrum Cottbus absolvierten zwei junge Damen ihre Ausbildung zu Gesundheits- und Krankenpflegerinnen. Beide wurden direkt übernommen. Die Medizinische Schule, deren Träger schon seit vielen Jahren das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus ist, umfasst zur Zeit 400 Auszubildende in sechs Fachbereichen. Aber die Nächsten rücken nach. Ab dem 4. Oktober werden 119 Jugendliche ihre Ausbildung beginnen, berichtete Susanne Mitzcherlich, Schulleiterin der Medizinischen Schule. (sts)