| 02:33 Uhr

Starke Biker mit weichen Herzen

350 Biker gingen am Samstag von Limberg auf große Ausfahrt – angeführt und begleitet von der Polizei.
350 Biker gingen am Samstag von Limberg auf große Ausfahrt – angeführt und begleitet von der Polizei. FOTO: Mario Müller
Limberg. 350 Biker sind am Samstag zur großen Motorrad-Ausfahrt der Sportfreunde Limberg anlässlich des 22. Bike und Rock Festivals aufgebrochen. red/pk

Die Fahrer kamen aus ganz Deutschland, Polen, Tschechien und der Schweiz, erzählt Mario Müller vom organisierenden Verein. Er erklärt: "Wie in den Vorjahren haben wir mit der Ausfahrt ein Zeichen gesetzt für den Zusammenhalt in der Gesellschaft." Die Biker spendeten für das Johanniter-Kinderhaus Pusteblume in Burg, wo ein stationäres Kinderhospiz errichtet werden soll. Das Haus soll daneben auch eine Wohngruppe beherbergen. "Die Menschen und Unternehmen der Region unterstützen unser Festival seit zwei Jahrzehnten", ergänzt Mario Müller. "Da ist es nur folgerichtig, dem Projekt Pusteblume auf unsere Weise eine Stimme zu geben."

Die 350 Biker wurden auf der 83 Kilometer langen Ausfahrt von der Polizei begleitet. Die Tour führte von Limberg zum Hüttenwerk in Peitz.

Das Limberger Festival steht auch für handgemachte Musik. Nach dem stimmungsvollen Auftritt der sächsischen Band Mr. Feelgood am Freitag, gastierten Xexex anstelle der erkrankten Band Nobody am Samstag in Limberg. Erwartungsgemäß brachte JBO Samstagnacht den gut beregneten Limberger Rasen zum brennen. Es war ein Ohrenschmaus für die Limberger Biker-Kommune.