Bis Dezember sollen sie wieder hergerichtet sein.
„Das weiße Gold“ ist der Titel der geplanten weihnachtlichen Sonderausstellung. Gezeigt werden soll eine private Münchner Sammlung von Porzellan aus den 20er und 30er-Jahren. (ue)